Hero Bild
Hinter den Kulissen

JUNGE TALENTE IM FOKUS

Wie gelingt der Einstieg in eine Gesangskarriere auf den großen Bühnen der Welt und wie schafft man den Sprung in ein renommiertes Orchester wie das Frankfurter Opern- und Museumsorchester? In den ersten beiden Folgen der Videoserie »Young Artists at Oper Frankfurt« dreht sich alles um die Paul-Hindemith-Orchesterakademie.

Unser Beitrag zum Pilotprojekt OVNG

Das Pilotprojekt OperaVision – Next Generation (OVNG) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Förderprogramme für Nachwuchskünstler*innen mit Videos und Livestreams einem internationalen Publikum zu präsentieren, um dadurch zum ersten Mal der Förderung des künstlerischen Nachwuchses ein großes Schaufenster zu geben. Auch die Oper Frankfurt ist bei diesem Projekt mit der Video-Reihe Young Artists at Oper Frankfurt vertreten: Von 2022 bis 2024 erscheinen insgesamt sechs Videos, die Einblicke in das tägliche Leben der jungen Künstler*innen geben sowie professionell aufgezeichnete Konzertmitschnitte zeigen.

Wir stellen vor: Paul-Hindemith-Orchesterakademie

Im Dezember 2022 sind die ersten beiden Folgen erschienen, in denen sich alles um die Paul-Hindemith-Orchesterakademie (PHO) dreht. In der ersten Doku-Folge zeigen Interviews mit den Stipendiat*innen und den Vorständen den Alltag und die Herausforderungen der jungen Musiker*innen. Erfahren Sie, wie die Stipendiat*innen den Bewerbungsprozess am PHO erlebt haben, was die Zusage für sie bedeutet hat und welche Pläne sie für die Zukunft haben. Erleben Sie außerdem, wie sich die Stipendiat*innen auf das gemeinsame Kammermusik-Konzert vorbereitet haben, das im Juni letzten Jahres in der Oper Frankfurt stattfand.

Young Musicians at Oper Frankfurt – Paul Hindemith Orchestra Academy

In der zweiten Folge können Sie sich das besagte Kammermusik-Konzert der Künstler*innen in Gänze als Stream anschauen: ein kurzweiliges und hochkarätiges Klangerlebnis mit Werken von Mendelssohn, Rota, McKee und Mozart.

Ausblick: Zwei Folgen zum Opernstudio

Im März 2023 erscheinen zwei Folgen, die sich dem Frankfurter Opernstudio widmen: Die südafrikanische Sopranistin Nombulelo Yende und die schwedische Sopranistin Karolina Bengtsson erzählen von ihren unterschiedlichen Wegen in eine der renommiertesten Talentschmieden deutschsprachiger Opernhäuser.

Ein Highlight sind die Aufnahmen der beiden Sopranistinnen bei einem Meisterkurs mit Neil Shicoff, außerdem begleiten wir sie bei kleinen und großen Auftritten und bei Rollendebüts auf der großen Bühne. Die beliebte Soiree des Opernstudios, die im November 2022 in der Oper Frankfurt stattfand, wird in einer weiteren Folge als Stream zu sehen sein.

Mehr Folgen sind bereits in Planung. Begleiten Sie die Karriere der jungen Künstler*innen und fiebern Sie mit: Finden die Stipendiatinnen und Stipendiaten der PHO ein Orchester-Engagement? Werden die Gesangstalente des Opernstudios in ein Ensemble übernommen? Bleiben die jungen Talente vielleicht sogar der Oper Frankfurt erhalten?

Alle Folgen der Serie finden Sie unter diesem Link.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Opernstudio und zur Paul-Hindemith-Orchesterakademie.

Teilt eure Fotos mit dem Hashtag

#YoungArtistsatOperFrankfurt auf Instagram und sei dabei!

Veröffentlicht am

12.01.2023

Eine Oper – drei Spielorte

Willy-Brandt-Platz

Spielort

Willy-Brandt-Platz

60311 Frankfurt am Main

Anfahrt

Google Maps
Bockenheimer Depot

Spielort

Bockenheimer Depot

60325 Frankfurt am Main

Anfahrt

Google Maps
Kaiserstraße 28

Spielort

Kaiserstraße 28

60311 Frankfurt am Main

Anfahrt

Google Maps

Das könnte auch interessant sein

OTELLO VS. OTELLO

23.05.2024

OTELLO VS. OTELLO

Sesto Quatrini dirigiert Otello – und das gleich in zwei Versionen! Von Mai bis Juli 2024 kann man sowohl Rossinis als auch Verdis Vertonung der Otello-Geschichte an der Oper Frankfurt erleben. Am Pult steht jeweils Herr Quatrini, der in diesem Gastbeitrag darüber spricht, wo die Unterschiede liegen und was für ihn die größte Gemeinsamkeit darstellt.

Jetzt weiterlesen