Opernappetizer

DIE NACHT VOR WEIHNACHTEN

NIKOLAI A. RIMSKI-KORSAKOW 1844–1908

Oper in vier Akten / Text vom Komponisten nach Nikolai W. Gogol / Uraufführung 1895 / Premiere vom 5. Dezember 2021 / In russischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Nach einer gefeierten Premierenserie kehrt die »Aufführung des Jahres 2022« (Opernwelt) auf die große Bühne zurück. In Die Nacht vor Weihnachten verbindet Rimski-Korsakow die satirisch-realistische Schilderung eines dörflichen Weihnachtsfestes mit allerhand fantastischen Elementen.

Vom 15. – 31. Dezember 2023 an der Oper Frankfurt.

Bildunterschruft:

Rimski-Korsakows Oper versprüht von Beginn an einen magnetischen Zauber. Glockenspiel, Harfe und Streicher zeichnen in der Ouvertüre einen nächtlichen Sternenhimmel, unter dem sich eine herzerwärmend-fantastische Liebesgeschichte abspielt.

PLAY, AUGEN ZU UND OPER!

Erfahren Sie mehr über die Handlung und Inszenierung von Dramaturg Maximilian Enderle und lassen Sie sich von den Musikbeispielen in eine Märchenwelt entführen. Sie finden alle Auftakt-Folgen auf SoundCloud sowie auf Spotify und ApplePodcasts.

rein
hören

HANDLUNG

Weihnachten in dem ukrainischen Dorf Dikanka: Während die Bewohner singend von Haus zu Haus ziehen, leidet der Schmied Wakula an seiner unglücklichen Liebe zur schönen Gutsherrentochter Oksana. Diese will Wakula nur heiraten, wenn er ihr die goldenen Schuhe der Zarin besorgt.

Verzweifelt wendet sich der Schmied an den Teufel, der umgehend mit ihm in die Hauptstadt fliegt. Die Zarin schenkt Wakula ihr schönstes Paar Schuhe und so steht seiner Hochzeit mit Oksana nichts mehr im Wege.

Weniger Glück hat Wakulas Mutter, die Witwe Solocha: Sie möchte den reichen Bauern Tschub, Oksanas Vater, heiraten. Als aber herauskommt, dass Solocha sich mit allen Würdenträgern der Stadt vergnügt, wird sie als Hexe beschimpft und die ersehnte Heirat mit Tschub ist passé.

Hoch oben am Himmel kehren unterdessen die Sonnengottheiten Koljada und Owsen zurück. Sie vertreiben die Geister der Finsternis und künden vom Ende der Kälte, von nahender Wärme und Helligkeit.

GEORGY VASILIEV, TENOR

ÜBER SEINE ROLLE ALS WAKULA

»In Die Nacht vor Weihnachten verbindet Rimski-Korsakow wunderbare Musik, die auf traditionellen Weihnachtsliedern, slawischen Volksweisen sowie orthodoxen Themen und Harmonien basiert, mit heidnischen Geisterwesen und mythologischen Figuren. Das Stück wird dadurch sehr theatral, expressiv und lebendig.

Bildunterschruft:

Die Figur des Wakula mag ich wirklich gerne. Er ist für mich das Musterbeispiel dafür, wie ein echter Mann sein sollte: stark, mutig, zielstrebig, entschlossen, manchmal etwas ruppig in seiner Männlichkeit, aber zugleich sensibel, zerbrechlich und mit einem gewissen Hang zum Drama, wenn Oksana seine Liebe nicht erwidert … Die Partie ist sehr schwer zu singen – sie ist lang, hoch und kräftezehrend, aber die Musik ist so schön und ihr Charakter so authentisch! Der aufregendste Moment für mich als Darsteller – wie auch für Wakula in der Oper – ist der Flug auf dem Rücken des Teufels.«

Auszug aus dem Magazin Oktober / November / Dezember 2021.

Trailer zu »Die Nacht vor Weihnachten« von Nikolai A. Rimski-Korsakow

RUND UM IHREN BESUCH

SILVESTERFEIER

Feiern Sie den Jahreswechsel nach der Vorstellung von Rimski-Korsakows Die Nacht vor Weihnachten auf der anschließenden Silvesterfeier im Foyer. Buffet, Musik und Tanz sorgen für den perfekten Jahresausklang!

TERMIN

31. Dezember, im Anschluss an die Vorstellung

Für weitere Informationen hier klicken.

OPERA NEXT LEVEL

Für junge Menschen von 15-25 Jahren

Eine Spielzeit, acht Produktionen und jede Menge Opern-Abenteuer! Ihr lernt das Opernhaus und die Menschen dahinter kennen. Wir treffen uns, besuchen Proben oder Vorstellungen, begegnen Künstler*innen und Kolleg*innen aus den Werkstätten. Spannende Workshops flankieren die Opernbesuche. Am Ende der Saison kürt ihr euer Spielzeit-Highlight!

INFOS
Treffpunkt Opernpforte
Das Angebot ist kostenlos
Voraussetzung zur Teilnahme ist der Erwerb einer JuniorCard für 10 Euro
Anmeldung unter: jetzt@buehnen-frankfurt.de

TERMIN
13. Dezember 2023 / Schlussprobe

Für weitere Informationen hier klicken.

TERMINE 15., 18., 20., 23., 25., 31. DEZEMBER 2023

SZENENFOTOS Monika Rittershaus

Teilt eure Fotos mit dem Hashtag

#OFFMDieNachtvorWeihnachten auf Instagram und seid dabei!

Veröffentlicht am

29.11.2023

Willy-Brandt-Platz

Spielort

Willy-Brandt-Platz

60311 Frankfurt am Main

Anfahrt

Google Maps

Das könnte auch interessant sein

DIE ORCHESTERWARTE: MEISTER DER LOGISTIK

DIE ORCHESTERWARTE: MEISTER DER LOGISTIK

In der Oper arbeiten die Orchesterwarte wie unsichtbare Helden im Hintergrund, um den reibungslosen Ablauf der Aufführungen zu gewährleisten. Von der Logistik im Orchestergraben bis zur Koordination mit anderen Abteilungen und dem Orchester übernehmen sie entscheidende Aufgaben. Dieser Artikel wirft einen Blick hinter die Kulissen, zeigt die Vielseitigkeit ihrer Arbeit und unterstreicht ihre wichtige Rolle für den Erfolg des Opernhauses.

Jetzt weiterlesen