DIE AUDIO-EINFÜHRUNG ZU »AUS EINEM TOTENHAUS«

Premiere am 1. April 2018 um 18.00 Uhr im Opernhaus

Aus einem Totenhaus

Leoš Janáček 1854-1928

Oper in drei Akten
Text vom Komponisten nach Aufzeichnungen aus einem Totenhaus (1862) von Fjodor M. Dostojewski Uraufführung am 12. April 1930, Nationaltheater, Brünn

In tschechischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Einführungen der Dramaturgen jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn im Holzfoyer

 

Musikalische Leitung   Tito Ceccherini
Regie   David Hermann
Bühnenbild   Johannes Schütz
Kostüme   Michaela Barth
Licht   Joachim Klein
Chor (Herren)   Tilman Michael
Dramaturgie   Norbert Abels

 

Besetzung:

 Alexandr Petrovič Gorjančikov / Don Juan / Der Teufel   Gordon Bintner
Aljeja   Karen Vuong
Filka Morozov (im Gefängnis unter dem Namen Luka Kuzmič)   Vincent Wolfsteiner
Šiškov   Johannes Martin Kränzle
Skuratov / Eine Stimme aus der kirgisischen Steppe   AJ Glueckert
Der große Sträfling / Čerevin / Wache 1 / Der Sträfling mit dem Adler   Ralf Simon
Der kleine Sträfling / Čekunov   Gurgen Baveyan
Der Platzkommandant   Barnaby Rea
Der ganz alte Sträfling   Samuel Levine
Kedril / Sträfling 2 / Schauspieler   Jaeil Kim*
Der betrunkene Sträfling   Hans-Jürgen Lazar
Der Koch / Sträfling (a)   Iain MacNeil*
Der Schmied / Sträfling (b) / Sträfling / Wache 2   Mikołaj Trabka*
Der Pope / Sträfling 1   Thesele Kemane*
Der junge Sträfling / Sträfling 3   Ingyu Hwang
Die Dirne   Barbara Zechmeister
Der verbitterte Sträfling   Dietrich Volle
Sträfling 1 / Ein Sträfling   Brandon Cedel
Šapkin / Der fröhliche Sträfling   Peter Marsh
Eine junge Frau   Gal Fefferman

*Mitglied des Opernstudios

 

Vorstellungen am 01./06./08./12./15./21./27./29. April 2018

 

Sprecher: Torben Kessler

Torben Kessler © Birgit Hupfeld

Torben Kessler studierte Schauspiel, Gesang und Tanz an der Folkwang Hochschule Essen und ist Ensemblemitglied am Düsseldorfer Schauspielhaus. Zuvor war er am Theater Freiburg, am Schauspiel Leipzig und am Schauspiel Frankfurt engagiert. Darüber hinaus arbeitet Torben Kessler als Hörbuchsprecher und hat sich, neben regelmäßigen Arbeiten für den Hessischen Rundfunk, mit Lesungen von Joël Dickers Romanen Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert und Die Geschichte der Baltimores sowie mit Dave Eggers Der Circle einen Namen gemacht. Daneben war er in Fernsehserien wie Tatort, SOKO Leipzig und Polizeiruf 110 sowie im Kinofilm Der Baader Meinhof Komplex zu sehen. Für die Oper Frankfurt spricht Torben Kessler die Audio-Einführungen zu den Premieren.

 

23. März 2018

Schreibe einen Kommentar